Lilits Töchter: Nora

Das Aquarell zeigt eine Fotografin mit einer Balgenkamera. Sie hat gerade den Verschluss abgenommen, um ein Foto aufzunehmen.

Deutschland, 1870. Als ein Wanderfotograf in der Gegend auftaucht, entdeckt die 19jährige Rose ihr Talent für inszenierte Bilder. Doch kann sie ihrer Leidenschaft nicht lange frönen: Wenig später ertrinkt sie im Fluss. Zum Glück gibt es da noch ihre jüngere Schwester Nora, in deren Körper Roses lebenslustige Seele schnell Unterschlupf findet.

Gemeinsam mit dem Fotografen brennen die beiden durch; es beginnt ein Roadmovie quer durch das Europa der 1870er Jahre: Über Luxemburg und die Schlachtfelder des Deutsch-Französischen Krieges in das Paris der Kommune und der Impressionisten zurück in die heimatliche Kleinstadt.

Während Nora vor allem daran interessiert ist, den Fotografen-Beruf zu erlernen und damit finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, sinnt Rose darauf, den Körper und das Leben ihrer Schwester vollständig zu übernehmen. Doch ist Nora bei weitem nicht so unbedarft und leicht zu überrumpeln, wie Rose glaubt.

„Nora“ ist die Fortsetzung von „Lilits Töchter“, in der Noras große Schwester Selene die Hauptrolle spielt. Das Buch wird im Herbst 2024 erscheinen.

Leseprobe von „Lilits Töchter: Nora“ (pdf zum Herunterladen)


Schreibe einen Kommentar