Schreibwerkstatt im Museum

Ausstellung no name Design von Franco Clivio. Das Bild ist ein Ausschnitt aus einem der dazugehörigen Leporellos und zeigt gegnstände nach dem Motto: "Nicht gleich, aber ähnlich", darunter eine Knopfkarte, ein Steckspiel, Schablonenbuchstaben, einen Satz Hanwohrer und einen Satz runde Ausstechformen

Schreibwerkstatt zur Ausstellung „noname-design“
Samstag, 29. April 2023, 10-17 Uhr

HfG-Archiv Ulm, Am Hochsträß 8, 89081 Ulm
Anmeldung unter vermittlung.museum@ulm.de

In unserer industrialisierten Welt finden sich zahlreiche Dinge, die für einen ganz bestimmten Zweck hergestellt werden und wurden, deren Funktion sich nicht auf den ersten Blick erschließt oder die unter Umständen so nicht mehr gebraucht werden. Sie sind praktisch, schön, interessant, rafiniert konstruiert, aus ganz verschiedenen Materialien hergestellt. Niemand weiß, wer sie wann und unter welchen Umständen erdacht hat. Der Produktgestalter und Dozent Franco Clivio hat rund 1000 solch zumeist kleine Objekte aus dem täglichen Gebrauch gesammelt und präsentiert diese in einer Ausstellung: Knopfkarten und genagelte Boule-Kugeln, metallene Faltbecher, Federwagen, Obstpflücker, Messinstrumente aller Art.

Im Rahmen dieser Ausstellung biete ich eine Schreibwerkstatt an. Anknüpfend an einem oder mehreren dieser Gegenstände entstehen kurze Texte (Lyrik und Prosa), die sich mit ihrer Funktion oder ihrer Verwendung beschäftigen, mit eigenen Erinnerungen oder auch mit Geschichten, die die Teilnehmer nach Belieben drumherum ranken dürfen.

Die Ausstellung „no name design“ wird vom 11. Februar bis zum 21. Mai 2023 im Archiv der Hochschule für Gestaltung in Ulm gezeigt.

Beitragsfoto: Ausstellung noname-design von Franco Clivio (Ausschnitt). Foto: Hans Hansen


Schreibe einen Kommentar